Die Montessori-Schule Bamberg besucht den Live-Club

bild-live-club

Was passiert mit der Musik, wenn sie die Instrumente verlässt?

Wenn das Publikum etwas zu hören und sehen bekommen soll, braucht es einiges an technischer Unterstützung. Diesen Teil des Musikunterrichts widmet sich die neu formierte Neigungsgruppe der Sekundarstufe der Montessori-Schule in Bamberg. Um sich ein Bild davon zu machen, was alles möglich ist, besuchten die Schüler mit ihrem Lehrer Herrn Zeitler den Live Club in der Sandstraße, wo ihnen der technische Leiter Felix Bötsch einen sehr interessanten Blick hinter die Kulissen gab.

Nachdem es Apfelschorle für alle gab, durften die Schüler ihre eigene Musik an die große Anlage anschließen und sich durch die verschiedensten Lichteffekte probieren. Anschließend bekamen sie die Möglichkeit, sich selbst am Verkabeln und Anschließen einer kleinen Anlage zu versuchen, bevor sie zum Schluss Herrn Bötsch mit Fragen löcherten. Mit sehr vielen neuen Eindrücken und einiges zum Nachbesprechen machte sich die Klasse wieder auf den Weg zurück in die Schule, wo sie künftig auch für die technische Unterstützung der Schulveranstaltungen mitverantwortlich sind.