Vorstand

    Christoph Homuth

    Vorstandssprecher

    Christoph Homuth, Dr. rer. pol., Jahrgang 1982, hat einen Sohn und ab dem Schuljahr 2016/2017 auch eine Tochter in der Grundschule. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bamberg ist er als Dipl.-Soziologe im Bereich Bildungsforschung tätig. Seine Freizeit verbringt er mit Fotografieren, Laufen, Holzwerken und vom Segeln zu träumen. Seine Motivation für die Vorstandsarbeit ist: „Wir müssen gemeinsam alles dafür tun, dass unsere Kinder an unserer Schule die Möglichkeit erhalten, ihr Potential zu entfalten und zu selbstständigen Persönlichkeiten werden.“

        Thomas Riemerschmid

        Schatzmeister

        Thomas Riemerschmid, Jahrgang 1961, hat einen Sohn in der Sekundarstufe. Er ist gelernter Kaufmann und arbeitet selbständig als Produzent und Handelspartner für die graphische Industrie. Als Hobbys nennt er seine beiden Kinder und deren Interessen, etwas Sport, Wandern und sein Motorrad. Seine Motivation für die Vorstandsarbeit ist: „Die Attraktivität der Montessori Schule Bamberg nachhaltig zu verbessern, ihre Organisation zu stärken und „fit“ zu machen für die Zukunft, die Schule unter einem Dach zu vereinen, sowie das Qualitätsmanagement der Organisationsgröße anzupassen. Dabei ist mir das 4-Säulen-Prinzip und die Transparenz in der gemeinsamen Arbeit sehr wichtig. Der Maria Montessori Leitsatz: ‘Hilf mir, es selbst zu tun’ führt zu selbständigen und selbstbewussten Kindern und das sehe ich Tag für Tag wahr werden.“

            Gerhard Löffler

            Schriftführer

            Gerhard Löffler, Jahrgang 1954, hat einen Sohn in der Grundschule. Als Dipl. Ing. (FH) und Schweißfachingnieur ist er seit über 35 Jahren als General Engineer in der Liegenschaftsplanung und des Facility Managements (Master Planning) tätig. Seine Motivation für die Vorstandsarbeit ist: „Ich will dabei helfen, die Räumlichkeiten für eine Gesamt-Montessori-Schule Bamberg so zu gestalten, dass sie den Anforderungen einer modernen Pädagogik gerecht wird. In dieser Hinsicht träume ich auch von einer Schule im Grünen mit angeschlossenem Kinderhaus, wo Lernen Spaß macht und Bildungsabschlüsse bis hin zum Abitur ermöglicht. Dabei zähle ich auch auf ein offenes Verhältnis unter den Säulen. Unser Verein hat eine starke Lehrer- und Elternschaft.“

                Jörg Bartholomäus

                Weiteres Vorstandsmitglied

                Jörg Bartholomäus, Jahrgang 1968, hat einen Sohn in der Sekundarstufe. Er arbeitet im Marketing bei einem mittelständigen Familienunternehmen und verbringt seine Freizeit gerne mit Gesellschaftsspielen, Kochen und Wandern. Seine Motivation für die Vorstandsarbeit ist: „Seit ich mich intensiver mit der Montessori-Pädagogik auseinandergesetzt habe, fasziniert mich dieser eigenverantwortliche Ansatz. Außerdem möchte ich mich gerne daran beteiligen, die Schule als harmonisches Ganzes weiterzuentwickeln.“

                    Wolfgang Geiling

                    Weiteres Vorstandsmitglied

                    Wolfgang Geiling, Jahrgang 1969, hat einen Sohn in der Sekundarstufe. Als Dipl. Sozialpädagoge (FH) und Dipl. Pädagoge arbeitet er als Familientherapeut, Weiterbildner, Supervisor, Hochschullehrer und als Vorstand eines Jugendhilfeträgers. In seiner Freizeit pflegt er gerne Freundschaften, interessiert sich für Literatur und Theater. Seine Motivation für die Vorstandsarbeit ist: „Unter Einbindung der Säulen und unter Berücksichtigung des Bewährten die Montessori-Schule gemeinsam weiterentwickeln.“

                        Christoph Wehr

                        Weiteres Vorstandsmitglied

                        Christoph Wehr, Jahrgang 1964, hat eine Tochter in der Sekundarstufe und arbeitet als Theaterpädagoge und freiberuflicher Künstler. Er ist Gründungsmitglied der Bildungsinitiative www.drama-TISCH.de und verbringt seine Freizeit am liebsten mit Lesen, Schreiben, Spielen. Seine Motivation für die Vorstandsarbeit ist „eine aktive Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen, wie auch meine berufliche Tätigkeit sie fordert, in Gang zu setzen, zu beleben und – gemeinsam – weiter zu entwickeln. Lieber MITMACHEN als ZUSCHAUEN“

                            Rainer Wolfschmitt

                            Weiteres Vorstandsmitglied

                            Rainer Wolfschmitt, Jahrgang 1969, hat eine Tochter in der Sekundarstufe und im kommenden Schuljahr einen Sohn in der Grundschule. Ist seit 1995 Mittelschullehrer. In seiner Freizeit liest er sehr gerne und ist Basketballtrainer. Seine Motivation für die Vorstandsarbeit ist: „Als Lehrer, der oft an den Zwängen der Regelschule zweifelt und sich in den letzten Jahren immer mehr mit der Montesssori-Pädagogik beschäftigt, möchte ich auch fachlich mithelfen, dass die Bamberger Montessori-Schule wächst und gedeiht. Jedes Kind soll hier seine Einzigartigkeit respektieren und erfahren.“